Impressum | Kontakt | AGB
Kostenloser Counter
Warenkorb
0 Artikel
0,00 EUR
Kasse Leeren
Triplex Gabbert Airbrushservice Rothe Feinmechanik
Navigation:
Sprache Deutsch English c'eský
Benutzungshinweise

PDS Nadel und Düsenwechsel


PDS Nadel und Düsenwechsel

1.Sprühpistole vom Druckschlauch trennen
2.Düsenkappe entfernen
3.Düse mit passenden Schlüssel abschrauben
4.Beim Abdrehen des schwarzen Endstückes das Ventil am Mitdrehen hindern, so bleibt die Vorlufteinstellung erhalten (am Besten geht das mit einem kleinen Holzkeil den man im Zwischenraum hinter den Hebel leicht klemmt)
5.Nadel und Ventil aus dem Gehäuse ziehen
6.Neue Düse aufschrauben
7.Passende Düsenkappe aufschrauben (darauf achten, dass die Düse mittig ist)
8.Falls ein komplettes Ventil mit neuer Nadel vorhanden ist, so kann Dieses jetzt eingesetzt werden
8.1.Falls dies nicht der Fall ist, ist nun das Ventil aufzuschrauben
8.2.Die Nadel mit Klemmstück aus dem Ventil entnehmen(Fett nicht entfernen)
8.3.Das Klemmstück auf die neue Nadel schrauben (es muss ein wenig schwer zu verdrehen sein gegebenenfalls das Klemmstück im ausgebauten Zustand mit einer Zange an der geschlitzen Seite LEICHT zusammendrücken)
8.4.Die neue Nadel nun in das Ventil einsetzen und die kleine Feder hinter das Klemmstück setzen (Fett nicht vergessen)
8.5.Ventil wieder zusammenschrauben und in die Pistole schieben
9.Einstellen der Vorluft
9.1.Die Nadel muss, wenn man auf das Ventil von hinten drückt, ein wenig aus der Düse hervorstehen
9.2.Wenn man auf das Ventil drückt und gleichzeitig den Hebel zieht, so sollte erst nach ca. 1cm (Hebelweg) die Nadel nach hinten gezogen werden vorher sollte sich nur das Ventil nach hinten bewegen
9.3.Falls dies nicht so ist, kann man die Nadel in das Ventil rein schrauben (-> weniger Vorluft) bzw. harausschrauben(-> mehr Vorluft) - dafür darf das Klemmstück nicht zu schwer verdrehbar sein
9.4.wenn Vorlufteinstellung stimmt so kann das Ventil gefettet und die Feder aufgesteckt werden
10.Beim Einschrauben des Endstückes ist wieder darauf zu achten, dass sich das Ventil nicht mitdreht, da sonst die Vorluft wieder verstellt wird
11.Druckschlauch anstecken und mit Wasser die Pistole testen

Bei Arbeiten mit organischen Lösungmitteln auf gute Durchlüftung achten ( Explosionsgefahr )