Impressum | Kontakt | AGB
Kostenloser Counter
Warenkorb
0 Artikel
0,00 EUR
Kasse Leeren
Triplex Gabbert Airbrushservice Rothe Feinmechanik
Navigation:
Sprache Deutsch English c'eský
Benutzungshinweise

Sicherheitsvorschriften und Garantie


Garantiebedingungen
Für Farbspritzpistolen leisten wir eine Garantie von 24 Monaten, die mit dem Tage des Verkaufs an den Endabnehmer beginnt. Die Garantie erstreckt sich auf den Materialwert von Teilen mit Fabrikations- und Materialfehlern, die sich innerhalb der Garantiezeit herausstellen. Ausgeschlossen sind Schäden, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, die fehlerafte Montage, bzw. Inbetriebsetzung durch den Käufer oder durch Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte Behandlung oder Wartung, ungeeignete Spritzmaterialien, Austauschwerkstoffe wie chemische Laugen und Säuren, elektrochemische oder elektrische Einflüsse entstehen, sofern die Schäden nicht auf ein Verschulden von uns zurückzuführen sind. Auf Düsen und Düsennadeln leisten wir aufgrund ihrer Empfindlichkeit grundsätzlich keine Garantie. Schmirgelnde Spritzmaterialien, wie z. B. Bleimennige, Dispersionen, Glasuren, flüssige Schmirgel o.ä. verringern die Lebensdauer von Ventilen, Packungen, Pistole und Düse. Hierauf zurückzuführende Verschleißerscheinungen sind durch die Garantie nicht gedeckt. Das Gerät ist unverzüglich nach Empfang zu kontrollieren. Offensichtliche Mängel sind bei Vermeidung des Verlustes der Mängelrechte innerhalb von 14 Tagen nach Empfang des Gerätes der Lieferfirma oder uns schriftlich mitzuteilen. Weitergehende Ansprüche jeglicher Art, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausgeschlossen. Das gilt auch für Schäden die bei Beratung, Einarbeitung und Vorführung entstehen. Der Versand des Gerätes hat an uns spesenfrei zu erfolgen. Garantieleistungen bewirken keine Verlängerung der Garantiezeit. Die Garantiezeit erlischt bei Fremdeingriffen.

Sicherheisvorschriften
Darf nicht in die Hände von Kindern unter 6 Jahren gelangen, da diverse Kleinteile verschluckt oder eingeatmet werden können.
Lackierpistole nicht auf sich selbst, fremde Personen oder Tiere richten. Lösungs- und Verdünnungsmittel könnten zu Verätzungen führen. Nur die zum Arbeitsfortschritt notwendige Lösungsmittel- und Lackiermenge darf in der Arbeitsumgebung des Gerätes vorhanden sein. (nach Arbeitsende sind Lösungsmittel und Lacke in bestimmungsgemäße Lagerräume zurückzubringen). Vor jeglichen Reparaturarbeiten muss das Gerät vom Luftnetz abgekuppelt werden.
Vor jeder Inbetriebnahme, besonders nach jeder Reinigung und Reparaturarbeiten, ist der feste Sitz aller Schrauben und Muttern, sowie die Dichtheit der Pistolen und Schläuche zu überprüfen. Defekte Teile sind auszutauschen oder entsprechend instandzusetzen. Zur Erzielung bestmöglicher Lackierergebnisse und für höchste Sicherheit nur Original-Ersatzteile verwenden. Beim Lackieren darf im Arbeitsbereich keine Zündquelle (z. B. offenes Feuer, brennende Zigaretten, nicht explosiongeschützte Lampen usw.) vorhanden sein, da beim Lackieren leicht entzündliche Gemische entstehen. Beim Lackieren ist den Vorschriften entsprechender Arbeitsschutz zu verwenden (Atemschutz, usw.). Da beim Spritzen bei höheren Drücken der Schallschutzpegel von 90db(A) überschritten wird, ist ein geeigneter Gehörschutz zu tragen. Bei Anwendung der Lackierpistole werden keine Vibrationen auf die oberen Körperteile des Bedieners übertragen. Die Rückstoßkräfte sind gering. Der Einsatz in explosiongefährdeten Bereichen der Zone 0 ist verboten.


garantie.pdfgarantie.pdf