Impressum | Kontakt | AGB
Kostenloser Counter
Warenkorb
0 Artikel
0,00 EUR
Kasse Leeren
Triplex Gabbert Airbrushservice Rothe Feinmechanik
Navigation:
Sprache Deutsch English c'eský
Benutzungshinweise

Triplex Benutzungshinweise


Benutzungshinweise

Wir bedanken uns für Ihre Entscheidung zum Kauf des Spritzpistolen-Kombinationssystems TRIPLEX und das Vertrauen in unser vielseitiges Produkt. Vor Inbetriebnahme des Gerätes / der Lackierpistole ist die Betriebsanweisung vollständig und eingehend zu lesen, beachten und einzuhalten.Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Erprobung der Funktionen und vielfältigen Möglichkeiten.
BESONDERE MERKMALE
Ein Grundkörper und drei verschiedene aufschraubbare Kopfteile, die ausgewechselt bzw. nachgekauft werden können. drei zwischen den Kopfteilen austauschbare Düsensätze. Bedienhebel mit gekoppelter Doppelfunktion und zusätzlicher Luftaustrittsfunktion (vgl. Double-action) Stabile Bauweise und einfache Verstellbarkeit des Kopfteiles in beliebige Arbeitsposition (z. B. Wand, Decke, Boden)
Geeignet für alle spritzfähigen Farben, bei entsprechender Verdünnung.

nicht für Kleinkinder geeignet


FUNKTION UND HANDHABUNG
Soll das Kopfteil ausgewechselt oder dessen Position verändert werden ist zuerst die
Rändelmutter zu lösen und vorsichtshalber die Düsennadel zurückzuziehen. Diese Vorgehensweise beugt Beschädigungen an der Farbdüse und an der Düsennadel vor. Nach dem Austausch oder der Positionsänderung ist die Nadel wieder vorsichtig in die Farbdüse (Arbeitsposition) vorzuschieben und die Rändelmutter anzuziehen.

Die Besonderheiten des Arbeitens mit gekoppelter Doppelfunkton: Durch das gleitende zurüchziehen des Bedienhebels öffnet sich zuerst das Luftventil,Vorluft tritt aus, die zurückgleitende Düsennadel gibt die Düse und damit den fein dosierbaren Farbstrahl frei. Die gleitende Hebelbewegung garantiert ein sauberes Spritzbild.
Bei der Zusatzfunktion (vgl. Double-action) wird der Bedienhebel nach untengedrückt, wobei nur Luft freigegeben wird. Mit der austretenden Luft ( sogenannte kleine Vorluft) können z. B. Farbstaubreste entfernt oder der Farbauftrag getrocknet werden.



REINIGUNG UND PFLEGE

Während des Gebrauchs, z. B. bei Farbwechsel genügt es die Farbreste mit Wasser (evtl mit etwas Fensterreiniger) oder dem jeweiligem Cleaner auszusprühen. Bei der Beendigung der Arbeit ist eine gründliche Reinigung erforderlich –unter Beachtung der vorausgegeangenen Hinweise! (möglichst den Grundkörper nicht in Flüssigkeit legen). Das eingebaute Ventil im Grundkörper sollte nach Möglichkeit nicht zerlegt werden, da es ohne Einbau einer neuen Vetilkugel, nicht mehr dicht ist.

Achten Sie stets darauf, dass die Lederdichtung im Kopfteil weich, bzw. dieTeflondichtung gleitfähig bleibt. Besonders bei Verwendung organischer Lösungsmittel (z. B. Nitro) empfehlen wir: Bringen Sie nach der Reinigung, mit der Nadel, etwas dickflüssiges Öl (z. B. Motorenöl) an die Dichtung. Ölreste sind anschließend von der Nadel zu entfernen. Pflege der O-Ringe: nur mit Silikonfett leicht einfetten, in der Regel nicht notwendig.
Betriebsdruck: 1,5 bis 3 bar ·
Luftverbrauch: 9– 12l/min (abhängig von der Düsengröße)
Zu beachten: Lackierpistole nie auf sich selbst, fremde Personen oderTiere richten. Körperbemahlung nur mit Spezialfarben. Lösungs- und Verdünnungsmittel können zu Verätzungen führen. Bei Arbeiten mit organischen Lösungmitteln auf gute Durchlüftung achten ( Explosionsgefahr )



garantiebedingungen.pdfgarantiebedingungen.pdf