Impressum | Kontakt | AGB
Kostenloser Counter
Warenkorb
0 Artikel
0,00 EUR
Kasse Leeren
Triplex Gabbert Airbrushservice Rothe Feinmechanik
Navigation:
Sprache Deutsch English c'eský
Neues, ALU-Lot, Messen, Infos,

Ärger mit der Spritzpistole?

Fehlerbeschreibung: Luft drückt in den Farbbehälter

Häufigste Fehlerursache ist ein verunreinigter oder beschädigter O-Ring auf der Düse.

Wird die Düsennadel zu derb in die Düse gedrückt, kann die Düse ein Mikro-Riss bekommen. Durch den Riss wird auch Luft in den Farbkanal gedrückt. Dies ist oft nur mit Lupe erkennbar.

Fehlerbehebung: O-Ring oder Düse wechseln.

Farbfluss wird durch die Nadel nicht vollkommen abgedichtet

Düsennadel ist leicht verbogen oder Farbdüse ist durch mechanische Beschädigung unrund.

Fehlerbehebung: Düsennadel und Farbdüse wechseln.

Luft wird nicht richtig abgedichtet

Ventilkugel verschmutzt oder durch öffnen des Ventils nicht mehr in der original Position.

Fehlerbehebung: Ventilkugel muss grundsätzlich gewechselt werden.



Eine unglaubliche Geschichte

Unser Besuch auf der Modell-Master in Nürnberg-Langwasser war eine einzige Katastrophe. Am Samstag den 03. 05. 03 funktionierte keine einzige Spritzpistole im Feinbereich. Unsere Frau Hartmann konnte nur sogenannte Perlenschnüre spritzen. Sie selber war völlig verzweifelt, da alle Spritzpistolen von mir selbst getestet waren. Am Sonntagmittag funktionierten alle Pistolen.

Am Montag habe ich die von ausgesonderten Geräte sofort getestet. Sie waren alle OK, zum größten Teil sogar mit einem superfeinem Spritzbild.

Nachdem ließ ich noch einmal die Spritzpistolen von Frau Hartmann testen und kein Gerät funktionierte. Ich übernahm das Gerät aus ihrer Hand und es funktionierte fehlerfrei. Sie nahm die Pistole zurück, und es funktionierte. Sie holte ein anderes Gerät von ihrem Arbeitsplatz. Der gleiche Effekt.

WARUM ?? Es folgten einige Versuche. Immer wenn sie einige Schritte lief, funktionierte nichts mehr. Erst nachdem sie ein geerdetes Metallteil angefasst hatte, waren die Spritzbilder fehlerfrei. Sie zog ihre Schuhe aus und es gab keine Probleme. Resümee: Nicht immer gleich die Spritzpistole verfluchen, vielleicht liegen die Ursachen auch gänzlich woanders. Durch die extrem trockene Luft dieser Tage und den supergut isolierenden Schuhsohlen entstand eine starke elektrostatische Aufladung, welche den Farbstrahl durch Potentialausgleich völlig zerrissen hat.
M. Gabbert